counter

Bösinghoven-Ossum

Ausbau in Bösinghoven-Ossum

Die Gemeinde Bösinghoven-Ossum liegt im nordwestlichen Bereich des Stadtgebietes von Meerbusch, direkt an der Grenze zur kreisfreien Stadt Krefeld. Über Bösinghoven-Ossum verläuft die BAB A57, die den Ort indirekt in 2 Ortschaften aufteilt. Westlich liegt der größere Teil von Bösinghoven, östlich liegt der ältere Ortsteil Ossum. Die älteste Kapelle in Meerbusch - St. Pankratius - wurde im 11. Jahrhundert erbaut.

Weiteres zum Ortsteil Bösinghoven-Ossum finden Sie u.a. auch unter: WikiPedia

 


 

Daten für die Nachfragebündelung

In Bösinghoven-Ossum zählt "Deutsche Glasfaser" 905 Wohneinheiten, die in die Nachfragebündelung einfließen.

Um während der Nachfragebündelung 40% der erforderlichen Anträge zusammen zu bekommen, müssen sich 362 Wohneinheiten für einen modernen Glasfaseranschluss aussprechen, bzw. unterzeichen.

Das Ausbaugebiet in Meerbusch Bösinghoven-Ossum - der rote Rahmen zeigt in welchem Bereich ausgebaut werden könnte

 

- Link zur Projektseite bei "Deutsche Glasfaser"

 

Zusätzliche Zahlen:

KM:

Die Trassenlänge wird insgesamt ca. 13,6 km betragen.
Alle Glasfasern aneinandergereiht wären ca. 1.086.000 km lang.

Finanzen:

Für den Aufbau des Glasfasernetz in Meerbusch Ossum-Bösinghoven werden ca. 1.540.000 Euro investiert.

zurück

Sie haben nicht die gewünschten Infos gefunden?

Melden Sie sich bei uns >> PRO Glasfaser Meerbusch << - wir geben Antworten !

 

PRO Glasfaser Meerbusch