counter

Strümp

Ausbau in Strümp

Die Gemeinde Strümp liegt im Zentrum des Stadtgebeites, zwischen Lank-Latum und Büderich. Hier leben ca. 11 % der Einwohner in Meerbusch. Der Name "Strümp" wurde evtl. durch den im Ort fließenden Fluß "Strempe" abgeleitet. Geschichtlich gibt es Funde aus dem 5. und 8. Jahrhundert, sowie aus den Zeiträumen um 1100 rum, als Strümp auch als Streimpeche bezeichnet wurde. 

Weiteres zum Ortsteil Strümp finden Sie u.a. auch unter: WikiPedia

 


 

=> NICHT GESCHAFFT

Meerbusch-Strümp hat es leider nicht geschafft.

Es haben sich keine 40% der Haushalte vor Ort für einen modernen, schnellen und zukunftssicheren Glasfaseranschluss entschieden !

Daher wird es in Strümp leider keinen Glasfaserausbau geben.

 


 

Daten für die Nachfragebündelung

In Strümp zählt "Deutsche Glasfaser" 1803 Wohneinheiten, die in die Nachfragebündelung einfließen.

Um während der Nachfragebündelung 40% der erforderlichen Anträge zusammen zu bekommen, müssen sich 721 Wohneinheiten für einen modernen Glasfaseranschluss aussprechen, bzw. unterzeichen.

Das Ausbaugebiet in Meerbusch Strümp - der rote Rahmen zeigt in welchem Bereich ausgebaut werden könnte

 

- Link zur Projektseite bei "Deutsche Glasfaser"

 

Zusätzliche Zahlen:

KM:

Die Trassenlänge wird insgesamt ca. 27,2 km betragen.
Alle Glasfasern aneinandergereiht wären ca. 2.163.000 km lang.

Finanzen:

Für den Aufbau des Glasfasernetz in Meerbusch Strümp werden ca. 3.065.000 Euro investiert.

 

PRO Glasfaser Meerbusch